Links ❘ Impressum ❘ Datenschutzerklärung ❘ Transparenz Fixpunkt gGmbH ❘  Druck

Kurzinfo

„Park-Sozialarbeit“ bezeichnet die Aktivitäten der Fixpunkt gGmbH in mehreren Neuköllner Parks.

Mit Park-Sozialarbeit dehnt Fixpunkt gGmbH die bezirkliche Straßensozialarbeit auf Neuköllner Parkanlagen aus. Sie ist ein Beitrag, um nachhaltig Nutzungskonflikten in Grün- und Parkanlagen vorbeugen zu können bzw. diese zu mildern.

Konzeptionelle Grundlage für Park-Sozialarbeit ist das bezirklich geförderte Projekt „Aufsuchende Suchthilfe für konsumierende Menschen in Neukölln über Straßensozialarbeit“. Politischer Rahmen der Park-Sozialarbeit ist das Ziel des Landes Berlin, die Attraktivität öffentlicher Grünanlagen zu steigern. In Neukölln werden hierzu verschiedene Aktivitäten im Rahmen der Aktion "Fair Play im Park" umgesetzt.

Die Park-Sozialarbeit und damit zusammenhängende nachbarschaftsbezogene Gemeinwesen- und Öffentlichkeitsarbeit wird in Abstimmung mit den bezirklichen Fachämtern, der bezirklichen Straßensozialarbeit und dem Projekt NUDRA (beides ebenfalls Projekte der Fixpunkt gGmbH) und weiteren Trägern, die "Fair Play im Park" mit Leben erfüllen, durchgeführt.

Die Park-Sozialarbeit von Fixpunkt wird getragen von einem Sozialarbeiter, der gemeinsam mit Sprachmittlern die Grünanlagen im Bezirk aufsucht.

Zu den Angeboten zählen:

- Kontaktaufnahme zu Menschen auf, die sich erkennbar in einer schwierigen Lebenssituation befinden bzw. eine Drogen- oder Suchtproblematik aufweisen

- Informationsweitergabe

- Vergabe von hygienischen Konsumutensilien

- sachgerechte Entsorgung gebrauchter Spritzen und Nadeln

- Aufklärung zum Infektionsschutz

- Motivation zu bzw. Förderung von gesundheitsschützendem Verhalten

- Zugang zu medizinischer Diagnostik und Hilfe bei akutem Hilfebedarf (einschließlich bei Verdacht einer Infektion mit Covid-19)

Eine gute Verzahnung der Park-Sozialarbeit mit aufsuchender Straßensozialarbeit und niedrigschwellig erreichbaren Angeboten der Suchthilfe, der Wohnungslosenhilfe und der medizinischen Versorgung ist dazu unabdingbar.

Aufgrund von immer wieder zu erwartenden Szeneverlagerungen und damit zusammenhängenden Raumnutzungskonflikten agiert die Sozialarbeit situativ.

Neben dem Volkspark Hasenheide und dem Park am Buschkrug werden bedarfsentsprechend weitere Grünanlagen wie z. B. Thomas-/Lessing-Höhe und Körnerpark aufgesucht.

Die Park-Sozialarbeit wird vom Grünflächenamt Neukölln aus Mitteln der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.

Park-Sozialarbeit Neukölln

Ansprechpartner/in: 
Malte Dau

Karl-Marx-Str. 202
12055 Berlin

U7/S Neukölln

Tel: 
+49 (0) 30/692 91 98

Fax:
+49 (0) 30/694 91 58

E-Mail:neukoelln@fixpunktggmbh.org

Fair Play Neukölln Info-Flyer

Info-Flyer zu Fair Play in Neuköllner Parks mit allen Angeboten und Trägern (Stand: August 2020)