Infomaterial ❘ Versand, Lieferanten ❘ Links ❘ Online-Beratung ❘ Impressum ❘ Transparenz ❘  Druck

Minijob im Drogenkonsumraum

ab April und zunächst befristet bis zum 31.12.17 ist eine Minijob-Stelle (geringfügige Beschäftigung) mit ca. 20% RAZ (ca. 8 Wochenstunden) im Drogenkonsumraum-Projekt besetzen.

Arbeitsaufträge:

Medizinische Aufsicht und pflegerische Beratung von Drogenabhängigen im Drogenkonsumraum Birkenstube

Vor-Ort-Mitarbeit im Drogenkonsumraum, insbesondere
- Kontaktaufnahme
- Zulassung von Konsument/innen in den Drogenkonsumraum
- Pflegerische Beratung im Drogenkonsumraum zu Safer Use, Infektionsprophylaxe, Drogennotfall, Wundversorgung
- Vermittlung an Sozialarbeiter/innen der Einrichtung bzw. andere Einrichtungen der Drogenhilfe
- Ergreifen von Sofortmaßnahmen im Drogennotfall
- EDV-gestützte Personen- und Leistungsdokumentation (Deutscher Kerndatensatz, Berliner Fassung)

Arbeitszeit:
nach Vereinbarung in den Zeitfenstern: Montag bis Freitag 11 – 16 Uhr

Voraussetzungen:
- Bereitschaft zur niedrigschwelligen, akzeptierenden Arbeit mit Drogenabhängigen

- medizinische Grundausbildung (Pflege, Rettungsassistenz/sanitäter o. ä.) oder Erfahrung in der Arbeit im Drogenkonsumraum

- Sprachkenntnisse vorteilhaft: Farsi, Dari, Pashtu, ggf. auch Arabisch.

Wir bieten:
- anspruchsvolle fachliche Entwicklungs- und Gestaltungsarbeit in der Klientenarbeit
- ein erfahrenes, interdisziplinär (Sozialarbeit und Pflege) arbeitendes Team

Vollständige Bewerbung baldmöglichst bitte an r.koehnlein@fixpunkt.org oder an Fixpunkt e. V., Ralf Köhnlein, Reichenberger Str. 131, 10999 Berlin.