Infomaterial ❘ Versand, Lieferanten ❘ Links ❘ Online-Beratung ❘ Impressum ❘ Transparenz ❘  Druck

Wir suchen eine/n engagierte/n Sozialarbeiter/in für mobilgestützte Straßensozialarbeit/Gesundheitsförderung für

Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit im öffentlichen Raum am Kottbusser Tor und im Bezirk Mitte

Zielgruppen sind alle Nutzer/innen des öffentlichen Raums, insbesondere im Hinblick auf Szenen, Gruppen oder Einzelpersonen die sich im öffentlichen Raum aufhalten und welche in schwierigen sozialen Verhältnissen leben, marginalisiert sind und/oder gesundheitlich beeinträchtigt sind sowie einen Migrationshintergrund haben.

 ab 01.08.17 oder später

50 % RAZ (derzeit 19,5 Stunden/Woche)

Arbeitsaufträge für die/den zukünftige/n Stelleninhaber/in:

Straßensozialarbeit, Umfeldarbeit im Gemeinwesen und Mitarbeit in den Fixpunkt Kontakt- und Beratungsmobilen

o    Aktivitäten zur Verbesserung des Zusammenlebens der Aufenthaltsqualität sowie Förderung von sozialverträglichen Verhaltensweisen

o    Beratung (Krisenintervention, Klärung sozialrechtlicher Ansprüche, Infektionsprophylaxe, Aufzeigen von Hilfemöglichkeiten, Informationsvermittlung)

o    Gesundheitsförderung und Informationsvermittlung zu / Beratung bei gesundheitlichen Risiken und Problemen im Kontext von Fluchterfahrung

o    Erschließung von / Vermittlung in / Motivation zur Inanspruchnahme weiterführender Hilfen (auch im Kontext nicht abgesicherter Lebensbedingungen)

Netzwerk- und Gremienarbeit

o    Vermittlung der Interessen zwischen verschiedenen Nutzergruppen im öffentlichen Raum

o    Sozialraumbezogene Kooperation mit Akteur/innen im Umfeld örtlichen Arbeitsschwerpunkte (auch Umfeld der Mobilen Arbeit)

o    Mitarbeit in Arbeitsgruppen und Gremien

o    Einbezug zu beteiligender Akteure in die Lösung von Konflikten

Die Arbeit findet schwerpunktmäßig am Kottbusser Tor, Leopoldplatz und im Kleinen Tiergarten und dem  unmittelbaren Umfeld statt.

Voraussetzungen:

o    abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik

o    Führerschein B (Klasse 3) und die Fähigkeit, ein Campingmobil zu fahren

o    Bereitschaft zur niedrigschwelligen, akzeptierenden Arbeit

o    zeitliche Flexibilität (vor allem zwischen 11.00 und 19.00 Uhr) und gelegentlich in

den Abendstunden bzw. am Wochenende

o    Gute PC-Kenntnisse und organisatorische Fähigkeiten

o    wünschenswert: eigene Migrationserfahrung und/oder Mehrsprachigkeit

Wir bieten:

o    anspruchsvolle fachliche Entwicklungs- und Gestaltungsarbeit in der

Klient/innen- und Gemeinwesenarbeit und Konzeptentwicklung

o    ein erfahrenes, interdisziplinär (Sozialarbeit und Konfliktmediation) arbeitendes Team

o    Supervision, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

o    leistungsgerechtes Gehalt

o    Befristung zunächst bis 31.12.17, mit guten Verlängerungsaussichten

o    Möglichkeit zur Aufstockung

 Vollständige Bewerbung bitte unter Angabe des Gehaltswunschs baldmöglichst bitte an r.koehnlein@fixpunkt.org oder an Fixpunkt e. V., Herrn Köhnlein, Ohlauer Str. 22, 10999 Berlin (für Brief-Rücksendungen bitte einen frankierten Rückumschlag beifügen).