Infomaterial ❘ Versand, Lieferanten ❘ Links ❘ Online-Beratung ❘ Impressum ❘ Transparenz ❘  Druck

Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit am Kottbusser Tor

Projektkurzbeschreibung

Das Kottbusser Tor zieht seit Jahren eine große Anzahl Besucher/innen und Tourist/innen an. Seit Jahren ist das Kottbusser Tor vor allem aber auch ein Treffpunkt einer offenen Alkohol- und Drogenszene; auch Wohnungslose haben hier inzwischen ihren Lebensmittelpunkt. Vor allem im Bereich des U-Bahnhofs findet Drogenhandel statt.

Dies alles führt neben der hohen Lärmbelastung und steigenden Verschmutzung zu einer als anhaltend empfundenen Beeinträchtigung der öffentlichen Ordnung und des Sicherheitsempfindens der Anwohnenden.

Daher hat das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg mit dem Quartiersmanagement Kottbusser Tor die Maßnahme „Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit am Kottbusser Tor“ entwickelt. Fixpunkt e.V. ist mit der Projektumsetzung in 2017 beauftragt worden. Die Förderung erfolgt über „Soziale Stadt“ und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg zu je 50%.

Anhand erster praktischer Erfahrungen soll ein Handlungskonzept zur nachhaltigen Verbesserung der öffentlichen Aufenthaltsqualität vor Ort entwickelt werden. Die Umsetzung soll aufsuchende Sozialarbeit beinhalten. Es sollen Wege identifiziert und praktisch erprobt werden, wie durch gemeinwesenorientierte Sozialarbeit mit Erwachsenen zu einer sozial verträglichen Nutzung des öffentlichen Raumes beigetragen werden kann, die sich mit den Interessen der Anwohnenden und Gewerbetreibenden verträgt. Die Nachbarschaft soll gestärkt, die positive Aneignung des öffentlichen Raumes befördert, soziale Ausgrenzung vermieden und Konflikte sollen deeskaliert werden. Ferner sollen sich das subjektive Sicherheitsempfinden und die Wahrnehmung der öffentlichen Sauberkeit und Ordnung verbessern. Um zur Verbesserung der Situation beizutragen sollen schließlich weiterführende Hilfs- und Unterstützungsangebote für die überwiegend sozial benachteiligten Gruppen vermittelt werden, die den öffentlichen Bereich um das Kottbusser Tor als ihren Aufenthalts- und Lebensmittelpunkt nutzen.


Ziel ist es, ein Konzept für die Verstetigung gemeinwesenorientierter Sozialarbeit mit Erwachsenen im öffentlichen Raum zu erarbeiten.

Weitere Informationen

Kurzdarstellung (FOLGT)

Presse und Veröffentlichungen

FOLGT

Kontakt

Fixpunkt e.V. / Gemeinwesenorientierte Sozialarbeit am Kottbusser Tor
Reichenberger Str. 131
10999 Berlin

Tel.
+49 (0) 30/90298 1730

Mobil
+49 177 - 681 61 68

Fax
+49 (0) 30/694 41 11

E-Mail:
kotti@fixpunkt.org